Alleinlebende mit Demenz in Oldenburg – ein Plädoyer für mehr Inklusion

ForschungsNotizen der "Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg!"

Menschen mit Demenz können durchaus allein leben, sagt Kristin Illiger. Aber wir können mehr tun, um sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. (Foto: Cade Martin/Unsplash)
Menschen mit Demenz können durchaus allein leben, sagt Kristin Illiger. Aber wir können mehr tun, um sie am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. (Foto: Cade Martin/Unsplash)

Etwa ein Drittel der Menschen mit Demenz in Oldenburg lebt allein. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit hat Kristin Illiger vom Studiengang Public Health der Jade Hochschule Betroffene befragt. Sie erläutert im Interview ihre Erkenntnisse und zeigt auf, mit welchen Konzepten eine Inklusion demenziell erkrankter Menschen besser gelingen kann.

Weiterlesen in den ForschungsNotizen

Über die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!

Die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg! ist ein Verbundprojekt der Universität Oldenburg, der Jade Hochschule und des Informatikinstituts OFFIS, An-Institut der Universität. Ziel des Vorhabens ist es, innovative Ideen, Hochschulwissen und neue Technologien in die Region zu tragen und den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, Wissenschaft aktiv mitzuerleben. Das Transferprojekt wird fünf Jahre lang mit rund elf Millionen Euro durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert.
 

Ansprechpartnerin in der Redaktion