| Presse & Kommunikation

Start der Bewerbung des Doppelabschlussprogrammes in Brasilien

Erfolgreiche Partnerschaft

Wilhelmshaven.Brasilien. Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Jade Hochschule konnte jetzt ein Doppelabschluss-Abkommen mit dem Instituto Nacional de Telecomunicacoes (INATEL) und der Universidade de Blumenau (FURB) in Brasilien unterzeichnen. Die Reise an die brasilianischen Partneruniversitäten markiert einen weiteren Meilenstein in der Etablierung des Doppelabschluss-Programms weltweit.

Die Kooperation verspricht künftig einen regen interkulturellen Austausch. Den Studierenden des Doppelabschlussprogrammes wird eine hochqualifizierte, praxisorientierte Ausbildung an der Jade Hochschule angeboten. Dies bildet für Studierende eine bestmögliche Vorbereitung für den deutschen, den brasilianischen und den internationalen Arbeitsmarkt. Durch das Programm kann in zwei verschiedenen Ländern studiert werden und es wird die Möglichkeit geboten, sich in verschiedenen akademischen Umgebungen weiterzuentwickeln.

Das Doppelabschlussprogramm ermöglicht zudem Forschungskooperationen und gemeinsame Projekte zwischen den Universitäten im Ausland und der Hochschule am Campus Wilhelmshaven. Die Partnerschaft stärkt die akademischen Verbindungen und fördert den internationalen Austausch von Wissenschaft und Kultur.

 

Bild: Unterschreiben das Doppelabschlussprogramm: Prof. Dr.-Ing. Sebastian Azer, Dekan Fachbereich Ingenieurwissenschaften (mi.) mit Prof. Guilherme Augusto Barucke Marcondes, Vice Director INATEL (li.) und Prof. Carlos Nazareth Motta Marins, Director INATEL (re.) (Foto: INATEL)

Ansprechpartnerin in der Redaktion


Besser studieren

Menschlichkeit, Zukunftsorientierung, gute Forschungsbedingungen und Qualität in der Lehre stehen für die Jade Hochschule mit ihren drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth im Nordwesten Deutschlands.