| Präsidialbüro

Das ausprobieren, was in der Schule nur theoretisch möglich ist

Schüler_innen der IGS Friesland Nord zu Gast am Campus Wilhelmshaven

Den Schülerinnen und Schülern gefiel besonders die praktische Arbeit. (Fotos: Anka Albrecht/Jade HS)
Den Schülerinnen und Schülern gefiel besonders die praktische Arbeit. (Fotos: Anka Albrecht/Jade HS)

40 Schüler_innen der IGS Friesland Nord in Schortens waren vergangene Woche zu Gast am Campus Wilhelmshaven der Jade Hochschule. Die Schüler_innen aus den 11. und 12. Jahrgängen bekamen Einblicke in Themen der Studiengänge Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen (Fachbereich Management, Information, Technologie), Meerestechnik/ Medizintechnik sowie Mechatronik (beide Fachbereich Ingenieurwissenschaften).

Sie wählten zwischen verschiedenen Angeboten, zum Beispiel in der Roboterfabrik, im Chemielabor oder zum Thema Nachhaltigkeit und virtuelle Welten. Zu der Frage „Was hat Thermodynamik mit Nachhaltigkeit zu tun“ wurde ein Workshop und im Anschluss eine Laborführung im Thermo- und Fluiddynamik-Labor angeboten. Im Themenblock virtuelle Welten konnten die Schüler_innen unter anderem mit VR-Brillen in virtuelle Welten eintauchen.

Besonders gut gefallen hat den Schülerinnen und Schülern die Abwechslung zum schulischen Lernen sowie die selbständige und praktische Arbeit.

„Ich fand es toll, dass man durchgehend selbständig arbeiten konnte und dass es okay war Fehler zu machen“,

sagt eine Teilnehmerin der Roboterfabrik. „Wir konnten viel Neues ausprobieren und auch das, was in der Schule nur theoretisch möglich ist“, ergänzt eine Schülerin im Chemielabor. Die Versuche selbst aufzubauen, zu experimentieren und die vielen Möglichkeiten des Labors zu nutzen hätte ihr und ihren Mitschüler_innen sehr gut gefallen.

Eindrücke von der Veranstaltung:

(Fotos: Anka Albrecht)
(Fotos: Anka Albrecht)

„In Schulen kann nur ein Teilbereich der technischen Studien- und Berufsmöglichkeiten abgebildet werden“, sagt Organisatorin Anka Albrecht, Referentin für Wissenstransfer an Schulen in dem Projekt „Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!“ und Mitarbeiterin im Fachbereich Ingenieurwissenschaften. „Darum freuen wir uns, wenn unsere Gäste von der guten Ausstattung der Jade Hochschule profitieren und durch engagierte Kollegen und Kolleginnen Einblicke in die praktische Arbeit und unsere vielfältigen Studienmöglichkeiten bekommen.“

Neben den interessanten Einblicken hätte die Workshops allen auch viel Spaß gemacht, so der Lehrer der IGS.

Ansprechpartnerin in der Redaktion: