| Präsidialbüro

Scrum-Cooking: Agiles Projektmanagement, das allen schmeckt

Hochschule trifft Haute Cuisine

Hochschule trifft Haute Cuisine: So oder ähnlich könnte man es nennen, wenn sich 15 Wirtschaftsinformatik-Studierende unterstützt von zwei SAP-Beratern in einer improvisierten Küche an der Jade Hochschule zum Kochen treffen. Natürlich nicht schnöde nach Rezept, sondern nach allen Regeln des Scrum-Cookings!

Das Ziel der beiden Initiatoren Carmen Stanze und Angela Moldenhauer, Dozentinnen im Studiengang Wirtschaftsinformatik, bestand in diesem Semester darin, den Studierenden die agile Projektmanagement-Methode „Scrum“ im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft zu machen. 

Unter Scrum (engl. für „Gedränge“) versteht man einen Projektmanagement-Prozess, der ursprünglich aus der agilen Softwareentwicklung stammt. Beim Scrum-Cooking wird ebendieser Prozess am Beispiel des Kochens erlebbar gemacht. Alle Projektteilnehmer_innen durchlaufen dabei den Kochprozess in einer ihnen vorab zugeordneten Rolle und eignen sich dabei gleichzeitig spielerisch die Scrum-Prinzipien an.

Im Rahmen des Kochevents wurde ein 3-Gänge-Menü nach Kundenwunsch umgesetzt, bei dem die Zutaten im Vorfeld abgestimmt und bereitgestellt wurden. Unterstützt wurden die Dozentinnen während der intensiven Halbtagsveranstaltung von zwei fachkundigen Beratern des SAP-Dienstleisters abat aus Bremen, die nicht nur Fachbegriffe wie „Scrum Master“, „Product Owner“, „Sprint“ und „Backlog“ erläuterten, sondern das Scrum-Cooking auch mit wertvollen Tipps und Anekdoten aus der IT-Praxis begleiteten.

Am Ende des Tages konnten die Studierenden im Team und unter Anwendung der erlernten Scrum-Prinzipien ein umfangreiches Menü zubereiten und pünktlich auf den Tisch bringen. Nach dem gemeinsamen Essen folgte dann der letzte „Sprint“ - das Aufräumen - bevor sie die Teilnahmezertifikate in Empfang nehmen konnten. „Es hat uns viel Spaß gemacht. Danke für den tollen Workshop!“, verabschiedete sich Scrum Masterin Emma.

Auch Organisatorin Angela Moldenhauer zieht ein positives Resümee:

„Das war ein ganz besonderes Erlebnis. Vor allem die Zusammenarbeit im selbstorganisierten Team war toll. Jeder hat sich seine Aufgabe gesucht und die anderen unterstützt.“

(Fotos: Angela Modenhauer/Daria Pavlova)
(Fotos: Angela Modenhauer/Daria Pavlova)

Ein Beitrag von:

Daniela Wrage
Daniela Wrage

Fachbereich MIT daniela.wrage@jade-hs.de