| Presse & Kommunikation

Studium zielstrebig und ohne große wirtschaftliche Nöte absolvieren

55 Studierende der Jade Hochschule mit dem Deutschlandstipendium gefördert

Wilhelmshaven.Oldenburg.Elsfleth. Im Förderjahr 2022/23 kann die Jade Hochschule 55 Deutschlandstipendien an besonders leistungsstarke und engagierte Studierenden verleihen. Insgesamt hatten sich hochschulweit mehr als 300 Studierende auf das Stipendium beworben. Die Stipendiat_innen erhalten monatlich 300 Euro – je eine Hälfte von privaten Geldgebern, die andere Hälfte vom Bund.

„Wir freuen uns, dass wir bei den Förderern einen Zuwachs verzeichnen können.“

Claudia Baumgärtner, Koordinatorin der Stipendienprogramme an der Jade Hochschule

Sie trügen dazu bei, dass Studierende die Chance haben, das Studium zielstrebig und ohne große wirtschaftliche Nöte zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Neben der finanziellen Unterstützung helfen die Unternehmen durch unterschiedliche Angebote und einen engen Austausch mit den Stipendiaten. So werden Stipendiaten-Tage organisiert, Geförderte zu Messebesuchen oder Tagen der offenen Tür eingeladen oder sie haben die Gelegenheit, sich den Stiftungsmitgliedern in – meist virtuellen –Treffen vorzustellen. Der Kontakt zu den „Spitzenkräften von morgen“ und der Beitrag gegen den Fachkräftemangel spielen für viele Förderer eine wichtige Rolle. Die Suche nach geeigneten, gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine der größten Herausforderungen, nicht nur in der Region Nordwest.

Bei der Auftaktveranstaltung Ende November überreichte Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee die Förderurkunden sowohl an die Stipendiat_innen als auch an die Förder_innen. Prof. Dr. Stephanie Birkner, Geschäftsführerin Zukunft Unternehmen, hielt den Festvortrag zum Thema „Sie sind die Zukunft“.

Förderer, Stipendiat_innen und Hochschulvertreter_innen des Förderzeitraumes 2022/23 (Foto: Jade HS/Sascha Stüber)

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Hintergrund

Die Jade Hochschule ist seit Beginn des Stipendienprogramms des BMBF im Förderzeitraum 2011/12 beteiligt. Insgesamt wurden in dieser Zeit 501 Stipendien vergeben, was einer Gesamtfördersumme von 1,8 Millionen Euro entspricht. Die Förderer setzen sich zusammen aus Unternehmen, Serviceclubs, Stiftungen und Privatpersonen, die sich an der Jade Hochschule engagieren.


Besser studieren

Menschlichkeit, Zukunftsorientierung, gute Forschungsbedingungen und Qualität in der Lehre stehen für die Jade Hochschule mit ihren drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth im Nordwesten Deutschlands.