| Präsidialbüro

Grüße des Hochschulpräsidenten zum neuen Jahr 2023

„Lassen Sie uns das Jahr 2023 gemeinsam gestalten und die Jade Hochschule und uns selbst gleichermaßen fit für die Zukunft machen“

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studierende,

seit ich zum Jahresbeginn 2021 an Sie schrieb, dass wir einen langen Atem und Durchhaltevermögen brauchen werden, um die aktuellen Krisen zu bewältigen, und dass unser eigenes Verhalten und besonders die Rücksichtnahme auf andere Menschen und unsere Umwelt dafür wichtig seien, haben sich zwar die Krisen verändert, der Weg, sie zu bewältigen scheint jedoch weiter der gleiche zu sein.

Bedeutende Virologen sagen, die Corona-Pandemie gehe ihrem Ende entgegen, wenngleich die Gefahr neuer Virusvarianten durch die starke Infektionswelle in China steige.

Prof. Dr. Manfred Weisensee (Foto: Axel Biewer)
Prof. Dr. Manfred Weisensee (Foto: Axel Biewer)

Der Klimagipfel in Scharm El-Scheich hat zwar das Ziel der Weltgemeinschaft bekräftigt, den Temperaturanstieg auf 1,5 °C zu begrenzen, die Forderung zahlreicher Länder, darunter auch Deutschland, nach einem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen wurde jedoch nach massivem Widerstand nicht zur Umsetzung aufgegriffen. Und der Angriff Russlands auf die Ukraine bedeutet für uns als Nachkriegsgenerationen die völlig neue Erfahrung eines Krieges in Europa mit massiven Auswirkungen auf unseren Alltag und Veränderungen in unserem Leben.

In all diesen Krisen zeigt sich, dass wir sie gemeinsam besser überstehen und dass wir gemeinsam mehr erreichen als alleine, und daher möchte ich auch die Zusammenarbeit bei den im Jahr 2023 anstehenden Entwicklungsschritten der Jade Hochschule in den Mittelpunkt stellen. Wir werden mit der neu gewählten Landesregierung und der Hausspitze in unserem Ministerium einen neuen Hochschulentwicklungsvertrag verhandeln und im Zuge der Potenzialanalyse des Niedersächsischen Wissenschaftssystems mit unserem Ministerium und der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen die Weichen für die Zukunft unserer Hochschule im Verbund der Wissenschaftseinrichtungen im Nordwesten Deutschlands und auch mit unseren Nachbarländern stellen.

Über den Kooperationen im Großen soll und darf aber auch die Zusammenarbeit im Kleinen, also zwischen unseren Studienorten, den Fachbereichen, den Instituten, den Kolleginnen und Kollegen und natürlich auch den Kommilitoninnen und Kommilitonen nicht zurückstehen. Auch im täglichen Miteinander und bei unserer eigenen Weiterentwicklung gewinnt das Wir und nicht das Ich.

Lassen Sie uns das Jahr 2023 gemeinsam gestalten und die Jade Hochschule und uns selbst gleichermaßen fit für die Zukunft machen. Ich freue mich darauf!

Manfred Weisensee
Präsident der Jade Hochschule

Ansprechpartnerin in der Redaktion: