| Presse & Kommunikation

Internationale Sommerhochschulen Biomedical Engineering und Fluidic MEMS

Studierende aus aller Welt zu Gast an der Jade Hochschule

Wilhelmshaven. Nach zweijähriger Corona-Pause erweckt die Jade Hochschule nun die internationale Zusammenarbeit durch internationale Sommerakademien wieder zum Leben. Vom 21. August bis zum 10. September veranstalten der Fachbereich Ingenieurwissenschaften und das International Office die 23. Biomedical Engineering Summer School. Zeitgleich findet die 6. International Summer School on Fluidic MEMS (Mikro-Elektronisch-Mechanische-Systeme) statt, die Grundlagenkenntnisse zur Mikrofluidik sowie zu speziellen Fertigungsverfahren und Anwendungen dieser Technologie vermittelt.

Die Kursleiter Prof. Dr.-Ing. Jürgen Legler und Prof. Dr.-Ing. Stefan Gaßmann freuen sich, 33 Studierende aus elf Ländern in Wilhelmshaven begrüßen zu können. Es nehmen nicht nur Studierende europäischer Partnerhochschulen, sondern auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Ägypten, Belgien, Brasilien, Gabun, dem Iran, Mexiko, Marocco und Vietnam die Möglichkeit wahr, an der Jade Hochschule im internationalen Umfeld theoretische und praktische Kenntnisse und Fertigkeiten für ihr späteres Berufsleben zu erwerben.

Gemeinsam mit 13 Dozentinnen und Dozenten von Partnerhochschulen aus Brasilien, Mexiko, Portugal, Spanien, der Türkei, Ungarn und Deutschland stellen die Organisatoren ein umfangreiches Kursangebot sicher. Dabei steht neben der Vermittlung theoretischer Inhalte insbesondere durch umfangreiche Praxisphasen in kleinen, multinational zusammengesetzten Teams der Aspekt der praktischen Anwendung der erworbenen theoretischen Kenntnisse in den modernen Laboren in Wilhelmshaven im Vordergrund.

In der Biomedical Engineering Summer School stehen zwei Bachelor-Kurse und ein Master-Kurs auf dem Programm. Die Studierenden der Bachelor-Kurse lernen spezifische Applikationen der Medizintechnik, wie Einsatzfelder der künstlichen Intelligenz in Medizinprodukten sowie neuartige Möglichkeiten der Human-Machine-Interaktion und zur Biosignal- und Bildverarbeitung kennen. Für die Studierenden des Master-Kurses gilt es, sich mit den theoretischen Grundlagen der Sensorik für Biosignale, deren Verarbeitung und Auswertung auseinanderzusetzen und diese in einem Projekt in der Praxis anzuwenden.

In der zweiten International Summer School on Fluidic MEMS wird den Master-Studierenden vermittelt, wie man klassische Verfahren der Labordiagnostik mittels mikrostrukturierter Kanalstrukturen auf einem Chip umsetzt. Dabei werden die Teilnehmer_innen im Projektstudium einen Chip für Messungen in der Umweltanalytik entwickeln.

Das International Office organisiert für beide Summer Schools ein gemeinsames Freizeitangebot. Dieses rundet mit vielfältigen kulturellen Aktivitäten, dem Kennenlernen von Wilhelmshaven und seiner Umgebung, sportlichen Aktivitäten sowie geselligen Abenden die Kursprogramme ab.

Ansprechpartnerin in der Redaktion

Wir laden alle Medienvertreter_innen herzlich ein, an der Begrüßungsveranstaltung teilzunehmen. Hier besteht die Möglichkeit, Fotos der internationalen Studierendengruppe anzufertigen sowie die Teilnehmer_innen und das Organisationsteam zu interviewen.

Montag, der 22. August um 10 Uhr

Jade Hochschule, Friedrich Paffrath-Straße 101, 26389 Wilhelmshaven, Raum L123

Informationen und Kontakt

jade-hs.de/bme
jade-hs.de/fmems

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Legler
Tel.: 04421 985-2235
E-Mail: juergen.legler@jade-hs.de


Besser studieren

Menschlichkeit, Zukunftsorientierung, gute Forschungsbedingungen und Qualität in der Lehre stehen für die Jade Hochschule mit ihren drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth im Nordwesten Deutschlands.