| Presse & Kommunikation

Student gewinnt GLCI-Förderpreis

Jan Borchardt konnte die Jury mit seiner Bachelorarbeit überzeugen

Oldenburg.Frankfurt am Main. Das German Lean Construction Institute (GLCI) vergibt jedes Jahr Förderpreise an herausragende wissenschaftliche Arbeiten und fördert damit die Forschung im Fachgebiet Lean Construction. Studierende und Doktoranden sollen durch die Preise ermutigt werden, sich im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Qualifizierung mit den Grundsätzen, Methoden und Werkzeugen des Lean Construction zu beschäftigen. In der Kategorie Bachelorarbeit gewann dieses Jahr der Student der Jade Hochschule Jan Borchardt. Das Preisgeld in dieser Kategorie umfasste 1.000 Euro.

Jan Borchardt mit Björn Rottinghaus, Projektleiter ZechBau Bremen (Foto: GLCI).

Die Preisverleihung fand im Rahmen der jährlich stattfindenden GLCI Konferenz in Frankfurt am Main, statt. Sie dient zudem als Plattform von Wissensaustausch und der Vernetzung zwischen den Mitgliedern und interessierten Personen. Zu den Teilnahmebedingungen zählt der inhaltliche Bezug zu den Grundsätzen, Methoden und Werkzeugen des Lean Construction. Die Arbeit muss mindestens mit der Note „gut“ bewertet worden sein. Borchardt setzte sich mit seiner Bachelorarbeit, die mit 1,0 bewertet wurde, gegen 19 andere Teilnehmer_innen durch. Das Thema war die „Implementierung und Kosten-Nutzen-Analyse des Last Planner System für die Fassade des Bauvorhaben Hotel am Fernbusterminal im Vergleich zur klassischen Terminplanung". 

Beim Projekt des Hotelhochhauses wurde dem Student die Verantwortung gegeben, das Projekt zu betreuen und den Bauablauf selbst zu koordinieren, die Firmen einzuplanen sowie durchzuführen.

„Ich hatte vor dem Projekt keine Erfahrungen auf dem Bau und habe mich da einfach hingestellt und das allein moderiert“.

Jan Borchardt

Seine Arbeit hat sich ausgezahlt. Die Jury hat seine Bachelorarbeit ausgewählt, weil er sich intensiv und detailliert mit dem Projekt beschäftigt hat. „Mein Erstprüfer Dr. Franz Diemand sowie Markus Stange standen mir mit Rat und Tat zur Seite und haben mich sehr unterstützt.“

Hintergrund: 

„Lean Construction“ hat seinen Ursprung in der Automobilindustrie und wurde auf die Bauwirtschaft übertragen. Mit Lean Construction werden Prozesse im Bauwesen optimiert. Es beschreibt die effektive und verschwendungsreduzierte Projektabwicklung eines Bauvorhabens. Das Last Planner System (LPS) ist eine kooperative Methode zur gemeinschaftlichen Planung von Prozessen. Zusammen mit allen Beteiligten wird der Bauablauf wöchentlich angepasst.

Ansprechpartnerin in der Redaktion


Besser studieren

Menschlichkeit, Zukunftsorientierung, gute Forschungsbedingungen und Qualität in der Lehre stehen für die Jade Hochschule mit ihren drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth im Nordwesten Deutschlands.