| Präsidialbüro

Vielfältige Social Media-Aktivitäten der Jade Hochschule

Social Media-Barcamp für Hochschulangehörige zum Erfahrungsaustausch

(Foto: pexels)
(Foto: pexels)

Mitte Oktober fand ein Social Media-Barcamp an der Jade Hochschule statt. 25 Interessierte aus der Hochschule nahmen an der virtuellen Veranstaltung teil, zu der das Referat Presse & Kommunikation eingeladen hatte. Ziel der Veranstaltung war es, einen Überblick über die unterschiedlichen Social Media-Aktivitäten an der Hochschule zu erhalten und sich über Erfahrungen auszutauschen. Eingebunden wurden neben den Beschäftigten aus dem Kreise der Öffentlichkeitsbeauftragten auch studentische Hilfskräfte, die an unterschiedlichen Stellen bei der Contenterstellung unterstützen und gut einschätzen können, welche Inhalte für die Zielgruppe der Studierenden und Studieninteressierten relevant sind.

Die inhaltliche Ausrichtung der Veranstaltung konnten die Teilnehmer_innen selbst gestalten. So stellte Pressereferentin Maike Arnold beispielweise die zentrale Kommunikationsstrategie der Jade Hochschule sowie Trends, Möglichkeiten und Herausforderungen von Social Media vor. Lena Wiegand, Social Media-Koordinatorin der IHJO, berichtete über ihre Erfahrungen die Social Media Kanäle Facebook und Instagram im Team zu bearbeiten, zum Beispiel hinsichtlich der Aufgabenteilung, der Abstimmungsprozesse oder des Redaktionsplans. Iris Wilters und Kira Becker stellten den Instagram-Kanal des International Office vor, der dort über Veranstaltungen informiert, Erfahrungsberichte von Studierenden veröffentlicht und für Studierende interessante Infos teilt. Melanie Hellwig berichtete über ihre Erfahrungen zum Start bei Social Media und Tina Cording über Social Media aus Veranstaltersicht.

„Unser Social Media-Barcamp war ein voller Erfolg. Wir konnten einen guten Überblick über die Aktivitäten und Kanäle gewinnen, welche die Öffentlichkeitsbeauftragten der Jade Hochschule bespielen“, sagt Anke Westwood, Leiterin des Referats Presse & Kommunikation. Es wurde deutlich, dass eine vorab geplante Strategie unumgänglich sei. Als Herausforderung habe sich gezeigt, dass die Vereinbarung von Alltagsgeschäft und zusätzlicher Aktivität in Social Media nicht leicht sei, was an vielen Stellen zulasten einer konzertierten Social Media-Strategie gehe.

Ansprechpartnerin in der Redaktion