| Presse & Kommunikation

Forschungsprojekt AEQUIPA informiert Bürgerinnen und Bürger

Gesundheitsfördernde Maßnahmen für ältere Menschen

Oldenburg. Das Forschungsprojekt AEQUIPA „Körperliche Aktivität, Gerechtigkeit und Gesundheit: Primärprävention für gesundes Altern“ hat sich zum Ziel gesetzt, gesundheitsfördernde Maßnahmen für ältere Menschen (65+) zu entwickeln, diese zu erproben und anschließend auszuwerten.

Vom 12. bis 14. Mai von 11 bis 16 bzw. 17 Uhr präsentieren die Projektbeteiligten die Forschungsergebnisse der interessierten Öffentlichkeit am Stadtstrand in Oldenburg (Stau, alter Stadthafen) und informieren über gesundes Altern. 

Mit dem Innovation(s)Mobil (Science Truck) der Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg! möchten die Projektbeteiligten der Bevölkerung die Forschung und Ergebnisse der letzten sieben Jahre näher bringen. Sie wollen informieren und Wissenschaft mit folgenden Aktionen erlebbar machen:

- Gespräche mit den Wissenschaftler_innen

- Bewegungsförderung mit der Spielkonsole (für Jung und Alt)

- Fitnesstests unter wissenschaftlichen Bedingungen

- Einblick darüber, wie körperliche Aktivität und ein gesunder Lebensstil langfristig in den Alltag integriert werden kann

Bewegung ist eine wichtige Bedingung für ein gesundes Altern. Dennoch bewegt sich nur ein kleiner Teil der älteren Menschen in ausreichendem Maß. Aufbauend auf die Erkenntnisse aus der ersten Förderphase wurden im Teilprojekt „Technology“ in der zweiten Förderphase Technologien entwickelt, die die Erinnerung und Motivation für mehr Bewegung fördern sollen. Auch wurden Prototypen zur selbstständigen Messung und Bewertung der eigenen körperlichen Aktivität erarbeitet.

Zu einem Pressegespräch am 12. Mai um 11.30 Uhr im Innovation(s)mobil am Oldenburger Stadthafen mit Projektleiterin Prof. Dr. Frauke Koppelin, Dr. Jochen Meyer (OFFIS) und Studierenden laden wir die Medien herzlich ein.

Programm

Hintergrund: 

Zu den Partnern im Teilprojekt „Technology“ gehören das OFFIS e.V., die Abteilung für Assistenzsysteme und Medizintechnik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und das Geriatrische Zentrum des Agaplesion Bethanien Krankenhauses Heidelberg gGmbH. Koordiniert wird das Präventionsforschungsnetzwerk vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH in Bremen.

Ansprechpartnerin in der Redaktion


Besser studieren

Menschlichkeit, Zukunftsorientierung, gute Forschungsbedingungen und Qualität in der Lehre stehen für die Jade Hochschule mit ihren drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth im Nordwesten Deutschlands.