| Präsidialbüro

Prof. Dr. Heidi Lenz-Strauch in den Ruhestand verabschiedet

„Die konstruktive Zusammenarbeit in den Laboren und in den Gremien hat mir besonders gut gefallen“

Prof. Dr. Heidi Lenz-Strauch aus dem Fachbereich Ingenieurwissenschaften wird zum Ende des Wintersemesters in den Ruhestand verabschiedet. Die Redaktion der Jade Welt (JW) fragt nach…

JW: Liebe Frau Lenz-Strauch, in welchen Bereichen waren Sie an unserer Hochschule tätig?

Seit meinem Start an der Hochschule im Wintersemester 95 war ich im FB Ingenieurwissenschaften (bis zum Zusammenschluss der Ingenieurbereiche im FB Feinwerktechnik) in der Lehre tätig. Ich fand es sehr interessant, die Lehre in verschiedenen Lehrgebieten – von der Messtechnik über Qualitätsmanagement bis hin zur Mikrotechnik – zu vertreten. Die Methoden und Werkzeuge, die in der Lehre eingesetzt wurden, haben sich stark verändert in dieser Zeit. Dadurch blieb es immer spannend. Auch in der Selbstverwaltung habe ich viele Bereiche der Hochschule kennengelernt: als Mitglied des Fachbereichsrates und langjährige Vorsitzende der Prüfungskommission und auch als Hochschulrätin.

JW: Was war Ihr persönliches Highlight an der Hochschule?

Ein besonderes Highlight kann ich nicht nennen, aber die Vielfalt der Aufgaben und Tätigkeiten sowie die konstruktive Zusammenarbeit sowohl in den Laboren und in den Gremien hat mir besonders gut gefallen.

JW: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Für die Zukunft wünsche ich mir, dass ich gesund und fit bleibe, um mich jetzt Themen zuzuwenden, die in den letzten Jahren zu kurz gekommen sind.

 

„Für die Arbeit im Hochschulrat und die langjährige Gremienarbeit im Senat und im Fachbereichsrat möchte ich mich herzlich bei Heidi Lenz-Strauch bedanken.“

Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee

Prof. Dr. Heidi Lenz-Strauch (Foto: Photohouse Daniela Schworm)
Prof. Dr. Heidi Lenz-Strauch (Foto: Photohouse Daniela Schworm)