| Präsidialbüro

Prof. Dr. Ralf Wandelt gibt Leitung des Fachbereichs Seefahrt und Logistik ab

Studium aus der Ferne oder neben dem Beruf – als Dekan etablierte Wandelt neue Studienformate

Prof. Dr. Ralf Wandelt leitete den Fachbereich Seefahrt und Logistik in den vergangenen sechs Jahren und legt nun das Amt nieder. Seit 1995 lehrt der Physiker an der Jade Hochschule. Bevor er das Amt des Dekans übernahm, war Wandelt langjähriger Studiendekan, Vorsitzender der Studienkommission sowie von 2009 bis 2012 Vizepräsident der Jade Hochschule. Die Redaktion der Jade Welt (JW) fragt nach…

JW: Lieber Herr Wandelt, welche Schwerpunkte haben Sie als Dekan des Fachbereichs Seefahrt & Logistik gesetzt?

Wandelt: Wenn ich einen Aspekt meiner sechsjährigen Zeit als Dekan herausgreifen soll, dann ist es die Förderung neuer Studienformate. Als Leiter des Projekts „Aufstieg durch Bildung - Offene Hochschulen“ konnte ich maßgeblich an der Entwicklung und der Einführung eines innovativen Fernstudiengangs mitwirken. Der Master-Studiengang „International Maritime Management“ ist zur Keimzelle für berufsbegleitende Studienangebote am Fachbereich Seefahrt und Logistik geworden. Inzwischen gibt es den neuen Studiengang „Schiffs- und Hafenbetrieb“ in zwei Formaten - ausbildungsintegrierend und berufsbegleitend. In Planung ist ein ebenfalls berufsbegleitender Master-Studiengang, der die Lotsenausbildung integriert.

JW: An welches besondere Erlebnis Ihrer Amtszeit werden Sie sich gerne erinnern?

Wandelt: Da gibt es so viele schöne Erlebnisse, dass es mir nicht gelingt, ein einzelnes herauszuheben. Zunächst einmal sind da die Graduierungsfeiern, die in Elsfleth - das darf ich wohl sagen - immer etwas Besonderes sind. Zu erleben, was aus den jungen Menschen im Laufe der Jahre durch das Studium am Fachbereich Seefahrt und Logistik, nach Absolvieren von Praktika und Auslandsaufenthalten geworden ist, war mir immer eine besondere Freude. Gern denke ich auch an die zahlreichen Veranstaltungen maritimer Organisationen zurück, an denen ich teilnehmen durfte. Aber auch von den fachlichen und persönlichen Gesprächen, die ich mit Kollegen und Kolleginnen in freundschaftlicher Atmosphäre geführt habe, werden mir einige in guter Erinnerung bleiben.

Prof. Dr. Ralf Wandelt (Foto: Jade HS)
Prof. Dr. Ralf Wandelt (Foto: Jade HS)

JW: Was wünschen Sie Ihrer Nachfolgerin?

Wandelt: In erster Linie wünsche ich meiner Nachfolgerin Prof. Barbara Brucke viel Freude an den Gestaltungsmöglichkeiten, die das Amt mit sich bringt. Darüber hinaus wünsche ich ihr viel Erfolg bei den nächsten Schritten der Digitalisierung in Lehre und Forschung. Die Entwicklung hat durch zwei Neuberufungen und nicht zuletzt durch die Pandemie erheblich an Schwung gewonnen. Ich bin sicher, dass Frau Brucke genau die richtige Person für diese Aufgabe ist.

JW: Welche Herausforderungen gehen Sie jetzt an?

Wandelt: Meine letzten Jahre im Beruf möchte ich noch einmal der Lehre widmen. Während meiner langen Zeit als Hochschullehrer sind einige interessante mathematisch-naturwissenschaftliche Lösungen zu nautischen Problemen entstanden, die ich im Rahmen von Projekten erarbeitet habe. Daraus sind didaktisch aufbereitete „Lehrstücke“ geworden, die ich gern in einem Buch zusammenstellen würde. Für Studierende, die ja nicht alle meine Begeisterung für die Physik teilen, waren das immer wichtige Impulse für ihre Motivation.

Ansprechpartnerin in der Redaktion