| Präsidialbüro

Prof. Johannes Berlingen in den Ruhestand verabschiedet

„Die Summe der vielfältigen positiven Begegnungen mit engagierten Studierenden und die Freude über gute Ergebnisse werden mir noch lange präsent sein“

Prof. Johannes Berlingen aus dem Fachbereich Wirtschaft wurde jetzt in den Ruhestand verabschiedet. Die Redaktion der Jade Welt (JW) fragt nach…

JW: Lieber Herr Berlingen, in welchen Bereichen waren Sie an unserer Hochschule tätig?

Berlingen: Ich bin seit 1998 Professor im Fachbereich Wirtschaft, berufen für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Tourismuswirtschaft, insbesondere Hotellerie / Gastronomie. Zuvor war ich bereits ein Jahr als Verwalter einer Professur an der Jade Hochschule tätig. Die vielfältigen Themen des Tourismus und vor allem des Gastgewerbes haben mich schon früh durch den elterlichen Hotelbetrieb beschäftigt, so dass eine Spezialisierung nach dem Studium nahe lag. Die Lehrtätigkeit an der Jade Hochschule hat mir die Möglichkeit gegeben, mein zuvor erworbenes Wissen und die umfangreichen Erfahrungen aus der Praxis der Branche an junge Menschen weiterzugeben.

JW: Was war Ihr persönliches Highlight an der Hochschule, zum Beispiel ein herausragendes Ereignis?

Berlingen: An ein herausragendes Einzel-Highlight kann ich mich nicht erinnern. Aber die Summe der vielfältigen positiven Begegnungen mit engagierten Studierenden und die Freude über gute Ergebnisse werden mir noch lange präsent sein.

JW: Was gefällt Ihnen besonders gut an der Jade Hochschule?

Berlingen: Zunächst ist sicherlich der Standort in einer Urlaubsregion mit besten Voraussetzungen für Erholung und der wunderbaren Nordsee-Luft zu nennen! Die gute kollegiale Zusammenarbeit und die unkomplizierte und kompetente Unterstützung durch die Mitarbeiter sind sicher nicht selbstverständlich und zählen für mich zu den positiv hervorzuhebenden Erfahrungen an der Jade Hochschule.

JW: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Berlingen: Ich wünsche mir -wie vermutlich die meisten anderen Menschen-, dass die Einschränkungen der vergangenen zwei Jahre durch die Corona-Pandemie ohne Gefährdung der vulnerablen Gruppen reduziert werden können. Für den Tourismus und vor allem für die wirklich gebeutelte Branche Gastgewerbe muss es dringend wieder aufwärts gehen! In den Urlaub fahren, gutes Essen bei guten Gesprächen genießen, unbeschwert feiern und Geschäftspartner persönlich treffen, all das gehört zum Lebenselixier des Tourismus und damit auch zum Gastgewerbe!

Prof. Johannes Berlingen (Foto: privat)
Prof. Johannes Berlingen (Foto: privat)

Ansprechpartnerin in der Redaktion: