| Präsidialbüro

Alles rund um die Firmengründung

Jade Startup Tag 2021

(Foto: pexels)
(Foto: pexels)

Ein eigenes Unternehmen gründen. Das ist ein Ziel von vielen jungen Menschen. Dazu fand am vergangenen Mittwoch der Jade Startup Tag der Jade Hochschule statt. Interessent_innen konnten sich informieren, wie man von einer Idee zu einem Startup kommt und was alles dazu gehört. Die Veranstaltung war zunächst in Präsenz geplant, wurde dann aber, um die Sicherheit aller zu gewähren, auf online umgestellt.

 „Leider mussten wir die geplante Präsenzveranstaltung absagen und auf eine Online-Veranstaltung ausweichen. Trotzdem war die Teilnehmer_innenzahl, mit im Mittel 50 Personen, groß. Das hat mich sehr gefreut und es zeigt das große Interesse von Studierenden und Mitarbeiter_innen der Jade Hochschule an gründungsrelevanten Themen. Wir alle hoffen, dass der Jade Startup Tag 2022 wieder in Präsenz stattfinden kann.“

Prof. Dr. Thomas Lekscha, Gründungsbeauftragter der Jade Hochschule

 

Drei Startups, welche aus der Jade Startup Box entstanden, stellten ihre Unternehmen vor. Wiktor Stec (Victim Brand), der schon vor zehn Jahren sein Projekt begann, nutzt alte Skateboards, um daraus neue Produkte zu entwickeln. Die Studentin Aisha Leibing verkauft mit ihrer Marke Art. 5 nachhaltige Fairtrade Bekleidung, welche vor allem die Stärkung der Rechte von Minderheiten unterstützen soll. Mit ENVECOTRICITY entwickelt David Schoone umweltfreundliche, rein elektrische Mobilitätskonzepte. Sein Fokus liegt dabei vor allem bei Motocross. Die drei teilten ihre Erfahrungen, Zukunftspläne und Tipps, für alle die selbst über das Gründen eines Start-Ups nachdenken.

„Wenn Sie eine Idee haben, wenn Sie das Gefühl haben, da könnte etwas wachsen, dann kommen Sie zu uns.“

 Prof. Dr. Holger Saß, Vizepräsident für Forschung, Third Mission, Gleichstellung

 

In den weiteren Vorträgen konnten Gründungsinteressent_innen sich informieren zu Angelegenheiten wie gewerbliche Schutzrechte, steuerliche Implikationen, Marketing und Vertrieb oder Business Angels. Auch das Thema Corona war Teil der Veranstaltung. Die Gründerinnen der Kreativ-Kreuz GmbH und des Unternehmens adieu erzählten dabei, welche Auswirkungen die Pandemie auf ihre Gründungsphase hatte.

 

Lesen Sie auch:

Mehr Aufmerksamkeit für Gründungsthemen

Um das Thema Unternehmensgründung bei Studierenden und Bediensteten der Jade Hochschule bekannter zu machen und dadurch das allgemeine Gründungspotential zu heben, startete am gestrigen Montag der Jade Startup Podcast rund um die Themen Gründung, Startups und Entrepreneurship. Das Team der Jade Startup Box tauscht sich ab sofort regelmäßig mit ihren Gästen über die Gründungsszene der Hochschulregion und Umgebung aus und motiviert die Zuhörer_innen dazu, sich unbefangen an das Thema Gründung heranzuwagen.

Weiterlesen

Ein Beitrag von:

Muriel Breisch
Muriel Breisch

student. Mitarbeiterin Redaktionsteam, jadewelt@jade-hs.de