| Presse & Kommunikation

"Das Beste kommt zum Schluss – Sie haben einen erfolgreichen Abschluss"

Absolvent_innen feiern ihre Graduierung

Oldenburg. Feiern durften heute die Absolvent_innen des Fachbereichs Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie. Die Studierenden der einzelnen Abteilungen haben ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und wurden im Rahmen der Graduierungsfeier in der Jade Hochschule verabschiedet und konnten heute endlich ihre Abschlussurkunden in den Händen halten. 


Begonnen haben sie ihr Studium zu Zeiten, in denen der Studienalltag noch von Coronabedingungen geprägt war. Es war ein Start mit Hürden. Prodekan Prof. Dipl.-Ing. Harry Wirth sagt dazu in der Begrüßung:

„Das Beste kommt zum Schluss – Sie haben einen erfolgreichen Abschluss.“

Auch Präsident Prof. Dr. Manfred Weisensee gibt den Absolvent_innen einen guten Rat mit auf den Weg:

„Machen Sie Ihren Beruf zu Ihrer Berufung, das ist nämlich das Allerbeste, um glücklich zu sein.“

 

Anerkennung besonderer Leistungen:

In der Abteilung Bauwesen verlieh der Architekten- und Ingenieurverein einen Geldpreis an Leonie Lasse für ihre Bachelorarbeit zu dem Thema „Standsicherheit von Arbeitsgeräten bei geschichtetem Baugrund. Übergeben wurde der Preis durch Christoph Anders. 

Jana Reuter aus der Abteilung Bauwesen wurde für ihre Bachelorarbeit zu dem Thema „Machbarkeitsstudie zum Lückenschluss des Radweges zwischen dem Knotenpunkt B 212/L 875 und den Weserfähren" von der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Niedersachsen (VSVI) ausgezeichnet. Übergeben wurde ihr der Geldpreis durch Markus Brockmann.

Der Förderverein der Jade Hochschule in Oldenburg e.V. verlieh Niklas Mang aus der Abteilung Geoinformation einen Geldpreis für seine Bachelorarbeit zu dem Thema „Potentialanalyse von UAV-Photogrammetrie zur Aufnahme und Dokumentation denkmalgeschützter Bauwerke", welcher durch Prof. Harry Wirth übergeben wurde. 

Verliehen von der DVW – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement e.V. und übergeben durch Hon.-Prof. Klaus Kertscher in der Abteilung Geoinformation wurde an Louis Diekmann für die beste Gesamtdurchschnittsnote im Bachelorstudiengang Angewandte Geodäsie, an Paul Nolte und Christina Rathjen für die besten Gesamtdurchschnittsnoten im Bachelorstudiengang Geoinformatik und an Joshua Gielnik für die beste Gesamtdurchschnittsnote im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen- Geoinformation ein Buchpreis.

Jelde Borgmann übergab Miriam Krusch für ihre Bachelorarbeit zu dem Thema „Vergleich von Low-Cost- und High-End-Lösungen zur Entwicklung von AR-Anwendungen auf der Grundlage von Laserscandaten“ in der Abteilung Geoinformation einen Buchpreis. Ausgezeichnet wurde Miriam Krusch von der VDV Verband Deutscher Vermessungsingenieure e.V. 

Der Verein der Freunde und Ehemaligen des Instituts Hörtechnik und Audiologie zeichnete in der Abteilung TGM Kim Rullmann für ihre Bachelorarbeit zu dem Thema „Subjective and objective aspects of hearing aid comparison using simulated hearing loss“ mit einem Geldpreis aus. Die Übergabe erfolgte durch Prof. Dr. Martin Hansen.

 

Ansprechpartnerin in der Redaktion


Besser studieren

Menschlichkeit, Zukunftsorientierung, gute Forschungsbedingungen und Qualität in der Lehre stehen für die Jade Hochschule mit ihren drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth im Nordwesten Deutschlands.