Planen und Entwerfen als digitales Planspiel

ForschungsNotizen der "Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg!"

Geplant und entworfen im Lehrworkshop: ein einladendes Campus Café für Begegnung, Austausch und Entspannung für den Campus Oldenburg der Jade Hochschule (Entwurf: Melissa El Haddad, Anna-Lena Laube, Lisa-Marie Schlott, Christine Büch)
Geplant und entworfen im Lehrworkshop: ein einladendes Campus Café für Begegnung, Austausch und Entspannung für den Campus Oldenburg der Jade Hochschule (Entwurf: Melissa El Haddad, Anna-Lena Laube, Lisa-Marie Schlott, Christine Büch)

Ein neues Gebäude für die Jade Hochschule virtuell planen, und das in drei Tagen – 18 Architektur-Studierende vorwiegend des 4. und 6. Fachsemesters stellten sich dieser Herausforderung. Sie nahmen an einem virtuellen Planspiel teil, das Professor Dr. Gregor Grunwald vom Fachbereich Architektur und Christian Heins, Bauingenieur am Institut für Datenbankorientiertes Konstruieren, als dreitägigen Lehrworkshop durchführten. Dessen Ziel war es, die BIM-Methodik – Building Information Modeling, also Bauwerksdatenmodellierung – zu vermitteln.

Weiterlesen in den Forschungsnotizen

Die Dozenten Professor Dr. Grunwald (rechts) und Christian Heins vor dem Gebäude des Fachbereichs Architektur auf dem Campus Oldenburg der Jade Hochschule. (Foto: Hendrik Reinert)
Die Dozenten Professor Dr. Grunwald (rechts) und Christian Heins vor dem Gebäude des Fachbereichs Architektur auf dem Campus Oldenburg der Jade Hochschule. (Foto: Hendrik Reinert)

Über die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!

Die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg! ist ein Verbundprojekt der Universität Oldenburg, der Jade Hochschule und des Informatikinstituts OFFIS, An-Institut der Universität. Ziel des Vorhabens ist es, innovative Ideen, Hochschulwissen und neue Technologien in die Region zu tragen und den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, Wissenschaft aktiv mitzuerleben. Das Transferprojekt wird fünf Jahre lang mit rund elf Millionen Euro durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert.
 

Ansprechpartnerin in der Redaktion