| Präsidialbüro

Prof. Dr. Ralf Wandelt verabschiedet sich in den Ruhestand

„Ich habe so viel von Menschen mit ganz verschiedenen Kompetenzen lernen können.“

Prof. Dr. Ralf Wandelt aus dem Fachbereich Seefahrt und Logistik verabschiedet sich am 31. August in den Ruhestand. Die Redaktion der Jade Welt (JW) fragt nach…

JW: Lieber Herr Wandelt, in welchen Bereichen waren Sie in unserer Hochschule tätig?

Prof. Dr. Ralf Wandelt (Foto: Jade HS)
Prof. Dr. Ralf Wandelt (Foto: Jade HS)

Wandelt: Den Ruf an die Fachhochschule Oldenburg erhielt ich 1994. In den vielen Jahren hatte ich Gelegenheit, zahlreiche interessante Aufgaben und Funktionen wahrzunehmen. In den ersten Jahren habe ich die Nautik zu einem Praxissemester-Studiengang umgestaltet und ein für die nautische Ausbildung spezifisches Qualitätsmanagement-System entwickelt, das nach der ISO-Norm zertifiziert wurde. Ich war Studiendekan des Fachbereichs Seefahrt und dann Vizepräsident für Studium und Lehre in der Gründungsphase der Jade Hochschule. Sechs Jahre lang habe ich den Fachbereich Seefahrt und Logistik als Dekan geleitet. Am Institut für Online-Lehre war ich beteiligt. Nicht zuletzt war ich verantwortlich für ein Projekt der Offenen Hochschule Niedersachsen.

JW: Was war Ihr persönliches Highlight?

Wandelt: Es gab so viele schöne Erlebnisse und interessante Erfahrungen. Da fällt es mir schwer, ein Ereignis herauszugreifen. Die Ausbildungsfahrten mit den Studierenden auf der „Großherzogin Elisabeth“ gehören genauso dazu wie zahlreiche Projekte in Forschung und Lehre. Ein Höhepunkt war die erfolgreiche Entwicklung des weiterbildenden Master-Studiengangs „International Maritime Management“ in einem produktiven Team aus netten, außerordentlich engagierten Menschen. Wir haben gemeinsam ein innovatives didaktisches Konzept gestaltet und dem Portfolio des Fachbereichs Seefahrt und Logistik ein zukunftsfähiges Studienformat hinzugefügt.

JW: Was gefällt Ihnen besonders gut an der Jade Hochschule?

Wandelt: Mir gefällt besonders das freundliche Miteinander der Kolleginnen und Kollegen, egal ob sie in Lehre und Forschung oder in Management und Verwaltung tätig sind. Ich habe so viel von Menschen mit ganz verschiedenen Kompetenzen lernen können. Gerade diese fachlichen und sozialen Kontakte haben wesentlich dazu beigetragen, dass ich erfolgreich arbeiten konnte und heute auf ein erfülltes Berufsleben zurückblicken kann.

JW: Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Wandelt: Für die nähere Zukunft wünsche ich mir, den Kontakt zur Jade Hochschule in einer anderen Rolle aufrecht erhalten zu können. Ich werde die Hochschule im „Astronomie Netzwerk Weser-Ems“ vertreten und habe vor, mit Vorträgen und Vorführungen im Elsflether Planetarium die Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereichs zu unterstützen.

Dann steht auch noch ein Projekt aus. Während meiner langen Zeit als Hochschullehrer sind einige interessante mathematisch-naturwissenschaftliche Lösungen zu nautischen Problemen entstanden, die ich im Rahmen von (Forschungs-)Projekten erarbeitet habe. Daraus sind didaktisch aufbereitete „Lehrstücke“ geworden, die ich gern in einem Buch zusammenstellen würde. Ich hoffe, dass ich jetzt Zeit dafür finde.

JW: Wir danken Ihnen und wünschen Ihnen alles Gute für den neuen Lebensabschnitt!

 

Lesen Sie auch:

Ansprechpartnerin in der Redaktion: