| Präsidialbüro

Verloren geglaubt – digital rekonstruiert: Wissen über das Großsteingrab Kleinenkneten II

ForschungsNotizen der "Innovativen Hochschule Jade-Oldenburg!"

Das Großsteingrab Kleinenkneten II in einer Luftbildaufnahme (Foto: IAPG/Jade Hochschule)
Das Großsteingrab Kleinenkneten II in einer Luftbildaufnahme (Foto: IAPG/Jade Hochschule)

Die Aufzeichnungen über die Ausgrabung des historisch bedeutsamen Großsteingrabes „Kleinenkneten II“ im Landkreis Oldenburg gingen im zweiten Weltkrieg verloren. Aber es existieren Fotos von der Ausgrabung. Lässt sich das verloren geglaubte Wissen über die Ausgrabung mithilfe digitaler Methoden rekonstruieren? Welche archäologischen Forschungsfragen schließen sich an? Wie verändern sich Museen durch die Digitalisierung? Yukie Yasui von der IHJO hat mit Paul Kalinowski von der Jade Hochschule und Dr. Frank Both und Frieda Russell vom Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg gesprochen.

Weiterlesen in den ForschungsNotizen

Über die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg!

Die Innovative Hochschule Jade-Oldenburg! ist ein Verbundprojekt der Universität Oldenburg, der Jade Hochschule und des Informatikinstituts OFFIS, An-Institut der Universität. Ziel des Vorhabens ist es, innovative Ideen, Hochschulwissen und neue Technologien in die Region zu tragen und den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, Wissenschaft aktiv mitzuerleben. Das Transferprojekt wird fünf Jahre lang mit rund elf Millionen Euro durch die Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule“ gefördert.

Frieda Russel (re.) und Dr. Frank Both (li.) vom Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg mit Paul Kalinowski von der Jade Hochschule vor einem Seiteneingang des Museums. (Foto: Hendrik Reinert)
Frieda Russel (re.) und Dr. Frank Both (li.) vom Landesmuseum Natur und Mensch Oldenburg mit Paul Kalinowski von der Jade Hochschule vor einem Seiteneingang des Museums. (Foto: Hendrik Reinert)

Lesen Sie auch:

Ansprechpartnerin in der Redaktion