| Präsidialbüro

Zu Hause in der Fremde – Buddys gesucht

International Office startet Einstiegsprogramm für Internationale Studierende

Internationale Community zu Hause: Mit dem Buddy-Programm können Studierende der Jade Hochschule spannende Menschen kennenlernen. (Foto: Jan von Allwörden/DAAD)
Internationale Community zu Hause: Mit dem Buddy-Programm können Studierende der Jade Hochschule spannende Menschen kennenlernen. (Foto: Jan von Allwörden/DAAD)

Das International Office hat das Programm Jade-Buddy ins Leben gerufen um internationalen Studierenden den Einstieg ins Studium und das Leben in einer neuen Stadt und fremden Kultur zu vereinfachen. Wie läuft das Studium an der Jade Hochschule ab? Wie komme ich zu meiner Wohnung, finde ich mich zurecht? Wo und wie kann ich ein Konto eröffnen? Diese organisatorischen Fragen gilt es zu klären, aber auch Gedanken, die die neue Kultur betreffen: Wie integriere ich mich? Was muss ich beachten?
„Das Jade-Buddy Programm soll als Eisbrecher dienen zu einer ersten Kontaktaufnahme und Vernetzung der internationalen Studierenden an unserer Hochschule“, erklärt Sarah Oetken aus dem International Office.

Interessierte Studierende der Jade Hochschule, die Lust haben Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und fremde Sprachen und Kulturen kennenzulernen, sind herzlich eingeladen sich beim International Office zu melden. Das Buddy-Programm startet in der Regel zum Ende bzw. zum Anfang eines Semesters und dauert mindestens ein Semester. Um Studierende auf die Aufgabe vorzubereiten, wird es am 14. September 2021 einen Auftakt-Workshop geben.

„Buddy zu sein, war eine der schönsten Erfahrungen meines Studiums. Ich habe meinem Buddy geholfen, sich in der Stadt zurechtzufinden und Leute zu treffen. Dabei habe ich viele spannende Menschen kennengelernt. Eine internationale Community zu Hause, das war klasse!“

Julia Blandfort, International Office

 

Studieneingangsphase des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

Jade-Buddy ist Teil des Projekts Jade Welcome – Studieneingangsphase für internationale Studierende, das vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit Drittmitteln (STIBET II) von 2021-23 gefördert wird. Jade Welcome zielt darauf ab, internationale Erstsemester besser an der Jade Hochschule zu integrieren und damit den Studienerfolg zu sichern.

Der DAAD ist die größte Förderorganisation für internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Als solche verwaltet und vergibt der DAAD unter anderem Stipendien, die beispielsweise von der Europäischen Union und verschiedenen Bundesministerien finanziert werden. Deutsche Hochschulen und Studierende, Beschäftigte sowie Wissenschaftler können sich um Förderung ihrer Auslandsaufenthalte- und -kooperationen bewerben oder internationale Studierende und Wissenschaftler um Stipendien zur Finanzierung ihres Aufenthalts in Deutschland.

Ein Beitrag von:

Sarah Oetken
Sarah Oetken

International Office sarah.oetken@jade-hs.de