| Präsidialbüro

Zukunftstag für Mädchen und Jungen an der Jade Hochschule – digital

Gleichstellungsstelle und Fachbereiche boten ein vielfältiges Programm für Schüler_innen der Klassen fünf bis neun

(Foto: pexels)
(Foto: pexels)

Der diesjährige Zukunftstag an der Jade Hochschule fand für die rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 11 und 15 Jahren am 28. April im Homeoffice statt. Nach einem kurzen Technikcheck mit Bild und Ton, begrüßte Dörte Schneider, zentrale Gleichstellungsbeauftrage, morgens alle Schülerinnen und Schüler und eröffnete den digitalen Zukunftstag 2022. Es folgten eine Kurzpräsentation der Hochschule und ein Warming Up mithilfe einer Landkarte, auf der alle ihren aktuellen Aufenthaltsort kennzeichnen konnten. Erste interessierte Fragen tauchten auf, zum Beispiel was genau ein „Hörsaal“ ist oder was die Studierenden auf dem eingeblendeten Bild an ihren Laptops machen würden.

Danach startete das Angebot für Mädchen und das Angebot für Jungen in jeweils unterschiedlichen Breakout-Räumen mit einem Quiz rund um Berufe und Berufsorientierung. Die Mädchengruppe befasste sich anschließend mit Geoinformation und machte Online-Geocaching, lernte im Role Model-Interview eine Studentin aus dem Studiengang Maschinenbau kennen und erkundete die live zugeschaltete Roboterfabrik im Fachbereich Ingenieurwissenschaften.
In der Jungengruppe bastelte unterdessen jeder unter Anleitung des Fachbereichs Architektur ein kleines Haus aus Papier und machte damit ein Experiment zur Wärmedämmung. Es folgten ein Role Model-Interview mit einem Studenten aus dem Studiengang Tourismusmanagement und der virtuelle Besuch im Fernsehstudio im Fachbereich MIT.

Nach den unterschiedlichen Einblicken in verschiedene Bereiche der Jade Hochschule versammelten sich alle Schüler_innen gegen 12 Uhr wieder im Hauptmeeting-Raum zu einer abschließenden Feedbackrunde. Informationen zur Berufsorientierung und ein vorab versendetes Päckchen mit Infomaterial und kleinen Give Aways rundeten das digitale Programm ab.

Jährlich wird in Deutschland in einem bundesweiten Aktionsprogramm der Girls’Day und Boys’Day durchgeführt. In monoedukativen Gruppen steht dabei das geschlechtersensible Kennenlernen von Studien- und Berufsperspektiven im Mittelpunkt. Dieser Aktionstag heißt in Niedersachsen „Zukunftstag für Mädchen und Jungen“ und findet zeitgleich mit dem „Girls‘ und Boys’Day“ statt.

Ein Beitrag von:

Sylvia Noll
Sylvia Noll

Gleichstellungsstelle sylvia.noll@jade-hs.de