| Presse & Kommunikation

Italienischer Gastwissenschaftler zu Besuch am Institut für Photogrammetrie und Geoinformatik

Oldenburg. Doktorand Ali Karami von der Bruno Kessler Foundation in Trento, Italien, hält sich derzeit für acht Wochen am Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik (IAPG) der Jade Hochschule auf.

Er nutzt die umfangreichen Laboreinrichtungen am IAPG und die Einbettung in die Photogrammetrie-Gruppe von Prof. Dr. Thomas Luhmann, um seine eigene Forschung voranzubringen und gleichzeitig die Oldenburger Kolleg_innen bei ihren Arbeiten zu unterstützen.

„Wir sind sehr froh, dass unsere guten internationalen Kontakte wieder einmal dazu geführt haben, dass wir mit Ali Karami einen Gast beherbergen können, der seine und unsere Forschungsarbeiten ein Stück voranbringen kann“.

Prof. Dr. Thomas Luhmann

Gastwissenschaftler Ali Karami (li) und Prof. Dr. Thomas Luhmann. (Foto: Paul Kalinowski/Jade HS)

Ali Karami befasst sich in seinem Promotionsvorhaben mit neuen Methoden zur photogrammetrischen Erfassung von spiegelnden, transparenten oder texturlosen Objekten, wie sie zum Beispiel häufig in der industriellen Fertigung oder auch in Museumssammlungen vorkommen. Er nutzt dabei eine Kombination herkömmlicher photogrammetrischer Messverfahren mit Methoden des Photometric Stereo, also der 3D-Rekonstruktion über Farbänderungen durch wechselnde Lichtquellen. Auf diese Weise kann er die Vorteile beider Verfahren nutzen.

Methodik vielversprechend einsetzbar

Diese Methodik ist auch für aktuelle Projekte am IAPG vielversprechend einsetzbar, so unter anderem bei der Erfassung von Rotorblättern an Windenergieanlagen, der Digitalisierung von Objekten des Landesmuseums Natur und Mensch oder bei der Erfassung von metallischen Oberflächen wie bei Schweißnähten.

"I am very excited about doing my internship in IAPG and work under the supervision of Thomas Luhmann. It has been a pleasure to collaborate with colleagues, and I have gained much practical knowledge during such short period of time about photogrammetry for industrial applications. I particularly impressed and enjoyed the lab with many useful tools and 3D sensors that was of significant value to me”, sagt Ali Karami.

Ansprechpartnerin in der Redaktion


Besser studieren

Menschlichkeit, Zukunftsorientierung, gute Forschungsbedingungen und Qualität in der Lehre stehen für die Jade Hochschule mit ihren drei Studienorten Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth im Nordwesten Deutschlands.